Willkommen im Windjammer-Museum Barth Zingst

Museumshof Zingst

Die große Zeit der Segelschiffe des 19. und frühen 20. Jahrhunderts hat bis heute nichts von ihrer Faszination verloren. Zwar pflügen die Segelschiffe nicht mehr durch die Weltmeere, da sie schon längst abgewrackt wurden. Aber dennoch sind sie uns bekannt: durch Dokumente, Kunstwerke, Überlieferungen. In unseren Ausstellungen wird diese große Zeit wieder auf besondere und farbenfrohe Weise lebendig. Denn die einzigartige und umfangreiche private Sammlung, die das Windjammer-Museum beherbergt, besteht aus Kapitänsbildern und Schiffsdioramen. Schiffsporträts und Modelle, die im Auftrag von Kapitänen entstanden oder von Seeleuten gefertigt wurden, die einst auf diesen Schiffen fuhren. Mehr als 400 Objekte laden dazu ein, in die große Zeit der Segelschifffahrt einzutauchen und bei einem Besuch die Geschichte wieder lebendig werden zu lassen.

Entspannen im historischen Ambiente – Das Museumscafé

Das gemuetliche Cafe
Foto: Windjammer-Museum

Vor oder nach dem Rundgang durch die Ausstellungen lädt das Museumscafé zum Entspannen und Verweilen ein. Mehr…

Das Museumsgebäude – Die historische Villa aus dem Jahr 1895 in der Hafenstraße

Die historische Villa in der Hafenstraße
Foto: Windjammer-Museum

Im Jahre 1895 wurde die Villa als Firmensitz und Wohnhaus der Baufirma Gebrüder Wendt erbaut. In den Jahren 2016 und 2017 wurde das Gebäude aufwändig und denkmalgerecht saniert. Mehr…

Die Welt der Schiffshalbmodell-Dioramen im Obergeschoss

Halbmodell-Dioramen im Obergeschoss
Foto: Windjammer-Museum

Das Obergeschoss zeigt in vier Räumen eine umfangreiche Ausstellung von Schiffshalbmodell-Dioramen, die nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern einmalig ist. Mehr…

Unter Dampf und mit vollen Segeln – Die Kapitänsbilder im Erdgeschoss

Kapitaensbilder im Erdgeschoss
Foto: Windjammer-Museum

Das Erdgeschoss beherbergt eine der größten Ausstellungen von sogenannten Kapitänsbildern. Diese Schiffsporträts entstanden zwischen 1807 und 1940. Mehr…